Internist Dr. Jürgen Dörfel übergibt seine Praxis zum Jahreswechsel – Wichtiger Meilenstein für die Sicherung der medizinischen Versorgung in Reinheim

REINHEIM/DARMSTADT-DIEBURG. Über Jahrzehnte stand Dr. med. Jürgen Dörfel mit seiner internistischen Praxis in der Reinheimer Kernstadt mit für die umfassende hausärztliche Versorgung der 16.000-Einwohner-Stadt – jetzt ist der Fortbestand der Praxis gesichert: Dr. Dörfel übergibt zum 1. Januar 2021 die Praxis an der Darmstädter Straße an die Mediziner Dr. Abrar Mirza, Facharzt für Allgemein-und Notfallmedizin, und an den Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie mit Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und spezielle internistische Intensivmedizin, Aram Muradian.


Beide Mediziner kennen Reinheim und die Region: Dr. Abrar Mirza wirkt seit zwei Jahren erfolgreich im Medizinischen Versorgungszentrum des Kreises in Babenhausen, Aram Muradian war zuvor für ein Haus-und Fachärztezentrum im Klinikum Hanau und vor dessen Schließung am St. Rochus-Krankenhaus in Dieburg als Oberarzt der Intensivstation und als niedergelassener Kardiologe tätig.


„Wir freuen uns über die für Reinheim optimale Nachfolge-Lösung für die Praxis von Dr. Jürgen Dörfel“, sagt Pelin Meyer, Betriebsleiterin der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg und Geschäftsführerin der Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Die Juristin Pelin Meyer hatten die Gespräche zur Praxisübernahme in Reinheim konstruktiv begleitet, nachdem der Kreistag zunächst die Einrichtung einer hausärztlichen Zweigpraxis / Medizinisches Versorgungszentrum für Reinheim beschlossen hatte. Es wurden Kontakte unter allen Beteiligten vermittelt und konstruktive Gespräche auch unter Einbeziehung der Stadt Reinheim geführt.


„Die Einrichtung von Medizinischen Versorgungszentren begreifen wir ja stets als letztes geeignetes Mittel zur Sicherstellung hausärztlichen Versorgung in den Kreiskommunen“, erläutert Pelin Meyer.


Dass es jetzt in Reinheim unter Beteiligung der MVZ-Verantwortlichen der Kreiskliniken zu einer solch guten Lösung gekommen ist, begrüßt neben den beiden Medizinern auch Reinheims Bürgermeister, Manuel Feick: „Ich bin dankbar dafür, dass wir es gemeinsam gerade in dieser aktuell sehr schwierigen Zeit geschafft haben, die hausärztliche Versorgung in unserer Stadt sicherzustellen und das bisherige Angebot der Praxis sogar noch ausgeweitet werden kann“, erläutert der Reinheimer Bürgermeister.

Geschäftsführerin Meyer und Bürgermeister Feick blicken zufrieden auf die nunmehr erfolgreichen Gespräche mit den beteiligten Medizinern und den Geschäftsführern des MVZ in Babenhausen, Ikram und Samia Mirza, zurück: „Unsere gemeinsamen Anstrengungen der vergangenen Monate waren erfolgreich“, so das Fazit. Und Bürgermeister Manuel Feick zeigt sich überzeugt: „Ich bin sicher, dass durch entsprechendes Entwicklungspotenzial die medizinischen Leistungen der renommierten Reinheimer Arztpraxis noch erweitern werden können.“

Zufrieden ist auch Dr. Jürgen Dörfel, der seine Praxis nun in guten Händen weiß. „Es ist ein gutes Signal für meine Patientinnen und Patienten, dass es jetzt weitergeht“, so Dörfel. Er wird die Übergabe seiner Praxis als „schleichenden Übergang“ organisieren und auch nach Abgabe noch tageweise dort tätig sein.
Seine Nachfolger freuen sich auf die Übernahme der renommierten Reinheimer Arztpraxis: „Wir nehmen mit großem Engagement die Arbeit in Reinheim auf und sind sehr gespannt auf unsere neuen Patientinnen und Patienten“, sagen Mirza und Muradian zum bevorstehenden Start in Reinheim.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.