Pelin Meyer und Christoph Dahmen an der Spitze

 
Beständigkeit in der Führung:
Kreiskliniken weiter mit Pelin Meyer und Christoph Dahmen an der Spitze

Die Juristin Pelin Meyer und der Diplom-Kaufmann Christoph Dahmen werden die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg auch in den kommenden sechs Jahren führen.

Die Betriebskommission und der Kreisausschuss haben jetzt die Verträge der beiden profilierten Führungskräfte einstimmig vorzeitig bis zum 30. Juni 2026 verlängert.

Seit Juli 2016 leiten Meyer und Dahmen die Kreiskliniken und haben in dieser Zeit wichtige Wegmarken für eine positive Entwicklung der Kreiskliniken setzen können.

„Pelin Meyer und Christoph Dahmen haben während ihrer erfolgreichen Arbeit für die Kreiskliniken gerade in der jüngeren Vergangenheit wichtige Veränderungen angestoßen, die das Leistungsspektrum und die Qualität unserer Kreiskliniken weiterentwickelt und weiter nach vorne gebracht haben“, erklärt der Klinikdezernent des Kreises, Landrat Klaus Peter Schellhaas zu den jetzt getroffenen Personalentscheidungen. „Der Neubau an unserem Standort in Groß-Umstadt liegt im Zeit- und Kostenrahmen, das Zukunftsprojekt nimmt konkrete, gut sichtbare Formen an, Chefarztpositionen wurden mit renommierten Medizinern besetzt und viele Strukturen optimiert“, erläutert Schellhaas weiter.

Dazu zählen die Neuausrichtung der Intensivstation, die Optimierung der OP-Auslastung und die strukturelle Veränderung der Leitung der Zentralen Notaufnahme. Außerdem gab es in den vergangenen vier Jahren eine Reihe bedeutender Zertifizierungen für die Kreiskliniken, was der Landrat als Zeichen der gesteigerten Qualität an medizinischer Versorgung an den Kreiskliniken bewertet.

Zudem wurde mit den Medizinischen Versorgungszentren (MVZ GmbH) ein Geschäftsfeld im Kreis etabliert, was auch die Kreiskliniken weiter stärkt.

Schellhaas würdigt außerdem die Arbeit der Kreiskliniken unter der Führung von Meyer und Dahmen in den aktuellen Corona-Zeiten: „Die Betriebsleitung mit Pelin Meyer und Christoph Dahmen hat unsere Kreiskliniken seit Beginn der Pandemie souverän und sicher durch schwierige Zeiten geführt. In kürzester Zeit wurden Anfang März zusätzlich Betten für Corona-Patienten geschaffen, vor allem Intensivbetten, und der Klinikbetrieb der durch Corona bedingten Situation angepasst. Umso mehr freut mich der einstimmige Vertrauensbeweis beider Gremien“, so der Landrat.

Personalia:

Pelin Meyer (42) hat als Geschäftsführerin 2016 Verantwortung übernommen. Die Juristin und Fachanwältin für Medizinrecht ist außerdem für den ambulanten Bereich verantwortlich und leitet federführend die Medizinischen Versorgungszentren des Kreises. Pelin Meyer trat 2010 in den Dienst der Kreiskliniken und führte bis zum 1. Juli 2016 die Gesamtleitung Personal und Recht.

Christoph Dahmen (54) ist als kaufmännischer Geschäftsführer für den Gesamtbetrieb verantwortlich. Der Diplom-Kaufmann (FH) mit der Fachrichtung Betriebswirtschaft in Einrichtungen des Gesundheitswesens, trat 1998 in die Dienste der damaligen Kreiskrankenhäuser des Landkreises Darmstadt-Dieburg. In dieser Zeit war Christoph Dahmen bereits in führenden Schlüsselfunktionen für das Haus tätig.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.